• Deutsch
  • English
  • Französisch
  • Espanol
  • Russisch
  • Polnisch
Klassieren, sieben, sichten:
Siebanlagen von höchster Qualität.

Kalisalz sieben mit der RHEWUM Technologie

Kalisalz sieben | Lösungen für jegliche Produktionsschritte

RHEWUM: die richtige Korngröße erreichen

Unter Kalisalz wird im Allgemeinen eine Mischung aus verschiedenen Salzmineralien mit einem hohen Gehalt an Kalium verstanden. Genutzt werden von diesen Salzmineralen lediglich Kaliumchlorid und Magnesiumsulfat.

Zusammensetzung von Kalisalz

Bestandteile von Kalisalz sind Halit (NaCl), Sylvin (KCl), Carnallit und Kieserit. Kalisalz hat oft eine orange-rote bis hellbraune Farbe, hervorgerufen durch eingelagerte Eisenoxide. Je nach Hauptbestandteil wird unterschieden in kieseritisches, sylvinitisches und carnallititisches Kalisalz. Die meisten der Lagerstätten weisen einen sylvinitisch oder carnallitisch ausgeprägten Rohstoff auf.

Aufbereitungsmethoden: Kalisalz sieben

Das gewonnene Rohsalz hat lediglich einen Wertstoffgehalt von 20 bis 35 Prozent – es ist eine Aufbereitung in übertägigen Fabrikanlagen notwendig, um verkaufsfähige Qualitäten zu erzeugen. Als Aufbereitungsverfahren sind die Flotation, das Heißverlösen oder die elektrostatische Trennung (ESTA) bekannt. Entsprechend der Aufbereitungsverfahren sind verschiedene Siebschnitte und Siebverfahren nötig. Üblicherweise werden in der Flotation Nass-Siebmaschinen eingesetzt. Beim trockenen Sieben von Kalisalz verlangt die elektrostatische Trennung nach sehr feinen Siebschnitten.

Fertige Verkaufsprodukte, üblicherweise nach vorheriger Granulierung, sind 60er Kali mit einer Reinheit von 93% sowie das 99er Kali mit 99% Kaliumchlorid.

Informationen zur Siebung von Kalidünger finden Sie hier.

Empfohlene Produkte
RHEWUM_DF-without-top-cover.jpg

Maximale Kapazität mit höchster Reinheit auch bei auch siebschwierigen Produkten

RHEWUM_WA-2.jpg

Äußerst trennscharfe Klassierung von feinen und klebrigen Materialien bis unter 100 μm bei maximierter Siebleistung

RIUS outside.jpg

Flach stehende Linearschwingsiebe zur Trennungen unterschiedlichster Materialien im Mittel- bis Grobkornbereich, bei gleichzeitigem Materialtransport.