• Deutsch
  • English
  • Französisch
  • Espanol
  • Russisch
  • Polnisch
Klassieren, sieben, sichten:
Siebanlagen von höchster Qualität.

Sommerfest 2012 - Kanutour auf der Lippe

, Lippstadt
, RHEWUM GmbH

Nachdem wir 2011 eine satellitengestützte Orientierungswanderung durch das Bergische Land machten, trauten wir uns dieses Jahr aufs Wasser, genauer gesagt auf die reißende Lippe mit ihren oftmals unterschätzten Stromschnellen.

Für 17 Boote, die in das Wildwasser der Lippe starteten, stellten die nach 20 Minuten erreichten Stromschnellen die zumeist unbedarften Kanuten vor ein unüberwindbares Hindernis. Die Möglichkeit, das Kanu aus dem Wasser zu nehmen, um es nach 220 m Fußweg wieder in den Fluss zu lassen, wurde von keiner Gruppe gewählt.

Diese unbekannten Stromschnellen mit ihren Wirbeln forderten sodann ihren Tribut. Mehrere Boote, allen voran Boot "ANGOLA", wurde unfreiwillig Opfer der schäumenden Gischt. Die Insassen brachten diese Passage der Lippe schwimmend hinter sich. Nachfolgende Boote halfen im Rahmen ihrer Möglichkeiten und nahmen einzelne Personen auf, was dazu führte, das auch diese Boote bei nächster Gelegenheit sanken. Und obwohl das Wetter mitspielte, erreichten nur wenige Teilnehmer das Ufer trocken - sofern die Teilnehmer nicht sanken, erfreuten diese sich an gegenseitigen Wasserschlachten. Zunächst zurückhaltend, mit zunehmender Fahrdauer ausgiebiger.

Boote bzw. Mannschaften, die zuvor bereits ihr Kanu versenkt hatten, wurden sodann zur Gefahr für die verbleibende Gruppe. Diese Boote strebten nach einer Versenkung aller Boote. Nach rund 6 km, oder knapp zwei Stunden, war das Ziel in Lippstadt erreicht - auch diese Herausforderung geschafft, sodass zum gemütlichen (und trockenen) Teil der Veranstaltung übergegangen wurde. Diese fand direkt im Anschluss im Hülshoff  statt. Die Möglichkeit des Wäschewechsels wurde positiv aufgenommen. Zeitweise glichen die Sanitärräume einer überfüllten Sauna. Die beheizten Räume sowie das gemeinsame Grillen wurden von allen Teilnehmern genossen.  

Wir freuen uns schon auf das Sommerfest im Jahr 2013 und hoffen auf viele unerschrockene Teilnehmer.