• Deutsch
  • English
  • Französisch
  • Espanol
  • Russisch
  • Polnisch
Klassieren, sieben, sichten:
Siebanlagen von höchster Qualität.

Vibrationssiebmaschine zur Absiebung von Weißzucker

,
, RHEWUM GmbH

Europäischer Zuckerhersteller vertraut in Zukunft auf die RHEWUM-Qualität und ersetzt vier seiner Siebmaschinen zur Absiebung von Weißzucker. Bei einer derzeitigen Produktionskapazität von rund 400 Tausend Tonnen in zwei Werken erreicht der Zuckerproduzent Spitzenniveau in der europäischen Zuckerindustrie.

Ob in Süßigkeiten oder in herzhaften Produkten, Zucker ist für viele nicht mehr wegzudenken und als Geschmacksträger wichtiger Bestandteil für den Lebensmittelsektor. Mit einem Konsum von rund 175 Millionen Tonnen pro Jahr gehört er zu den beliebtesten Nahrungsmitteln weltweit - Tendenz steigend.

Nachdem die zuvor eingesetzten Siebmaschinen zur Beschädigung des Betonbodens durch dynamische Belastungen geführt haben, setzt der Kunde nun auf die statischen Maschinengehäuse der RHEWUM Vibrationssiebmaschine WA(U) zur Absiebung seines Weißzuckers. Anstelle einer Vibration der gesamten Maschine, erfolgt hier eine direkte Erregung des Siebgewebes, wodurch eine perfekte Trennung im Grob- und Feinkornbereich erzielt werden kann ohne das Gebäude oder die umgebende Anlage zu belasten. Durch ihre modulare Bauweise mit verflanschten Siebdecks konnte die neue Siebmaschine einfach und montagefreundlich in die bestehende Anlage eingebaut werden.

Was vorher mit zwei Maschinen gesiebt werden musste, kann dank der RHEWUM WA(U) Vibrationssiebmaschine nun mit einer klassiert werden. Durch die vier Siebdecks sind alle gewünschten Trennungen des Kunden realisierbar. Durch einen vorinstallierten Zellenradaufgeber wird außerdem die optimale Verteilung des Aufgabeguts auf die Maschine gewährleistet. Vorteilhaft ist zudem, dass die Produktion mit der RHEWUM-Technik künftig nicht mehr stillstehen muss, denn Antriebswechsel und Revisionsarbeiten sind bei laufendem Betrieb möglich.

Bislang konnten bereits zwei Siebmaschinen ersetzt werden und zwei weitere sind aktuell in Planung, sodass bald die gesamte Produktion über RHEWUM-Siebe läuft.